Text Size

AntiAtom-Frühstücksmeile vor Schacht Konrad am Sonntag, 24.4.2016

 

Bei kaltem April-Wetter frühstückten rd. 1.000 Engagierte auf der extra gesperrten Industriestaße Nord in Sichtweite von Schacht Konrad.

Viele Gruppen, Initiativen und Gewerkschaften beteiligten sich und zeigten ihr Engagement für eine Atom-freie Region.


Am BIBS-Infostand wurden die Pläne für das sog. "interkommunale Gewerbegebiet" zwischen Braunschweig und Salzgitter dargestellt und kritisch hinterfragt. Schon gieren Atomfirmen wie Eckert&Ziegler darauf, nun doch noch zu einer großen Konditionierungsanlage in der Nähe von Schacht Konrad zu kommen, was seit 5 Jahren in Thune nicht gelang.

 

Warum verweigern  die offiziellen Gremien von Salzgitter und Braunschweig die klare Ansage, dass von vornherein Atom-affines Gewerbe ausgeschlossen bleibt?

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Suche