Text Size

Grundschule in der Schuntersiedlung bleibt

Mehr
6 Jahre 7 Monate her #11633 von Rosenbaum
...

Schunteraner bereiten den Stadt-Offiziellen gebührenden Empfang

 

Zur Bürgersprechstunde des Oberbürgermeisters fanden sich am Donnerstag, dem 10.3.2011,  viele Kinder und Eltern der von Schließung bedrohten Grund- und Hauptschule Schuntersiedlung ein.


Mit Transparenten, Plakaten und Luftballons wurden die Offiziellen, darunter auch eine ganze Reihe von Mitgliedern des Rates sowie des Bez.Rates, empfangen.

Seit Monaten lassen die Bürgerinnen und Bürger nicht locker: "Kurze Beine - kurze Wege" , lautet kurz und bündig eine Forderung der seit einem Jahr überaus rührigen Bürgerinitiative.


Obwohl noch zur Ratssitzung im Juni 2010 mit den Stimmen von CDU/FDP und Grünen das AUS für die Schule im Rat beschlossen worden war, kam nun die Kehrtwendung.

Zwar müsse formal ja noch der Schulausschuss nächsten Freitag beschließen, aber er sage schon mal zu, dass zumindest die Grundschule Schuntersiedlung nun doch nicht geschlossen werde, so die Botschaft des Oberbürgermeisters im gut gefüllten Saal des Heinrich-Jasper-Hauses am Tostmannplatz.

 

Damit wurden gerade noch rechtzeitig vor dem offiziellen Anmeldetermin Anfang Mai 2011 die Weichen für die jüngsten Schulanfänger der Schuntersiedlung, aber auch in der Braunschweiger Schullandschaft neu gestellt.

Die Einschulung für die Erstklässler der Schuntersiedlung wird weiterhin in der GHS Schuntersiedlung stattfinden, und nicht in der rund 2 km entfernten Grundschule Kralenriede.

Die bereits dort zugesagte Fußgänger-Ampel am Steinriedendamm soll aber trotzdem gebaut werden, so der Oberbürgermeister.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.131 Sekunden

Suche

Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.