Text Size

Lebensgefährlich: Arbeiter ungesichert "im Loch"

Mehr
11 Jahre 3 Monate her #11698 von Rosenbaum
 15:30, sagen Sie im Fall des Falles der Polizei...

Zwei Arbeiter bei halsbrecherischer Arbeit bei Kanalarbeiten auf der Flughafenbaustelle

 

 

Wieder einmal mußten die Spaziergänger nachmittags am 13.10.2010 einen Baurechtsverstoß auf der Baustelle am Flughafen mit ansehen.


Ohne Einhaltung der nötigen Arbeitsschutzbestimmungen, wonach ohne Verbau-Sicherung kein Mensch dort unten (siehe Bild) hätte stehen dürfen, machten sich zwei einsame Arbeiter (einer mit Jackenaufschrift der "Fa. Bunte") in einem ca. 5 Meter tiefen Loch zu schaffen.

Über dem Loch die ausgebaggerte und unmittelbar am Rand des Loches mindestens auch noch einmal 4 m hoch aufgetürmte Erde, ohne terrassierte Absetzung zum drunterbefindlichen Loch, ohne Einhaltung der Mindestschräge eines  45°-Winkels, ohne vorgeschriebenen Verbau.


Man sieht auf dem Bild ein lose vor dem Arbeiter im Loch hingestelltes Verbauelement. Das war die ganze "Sicherung"  gegen etwaige herabdrückende Erdmassen.

 

Das Gewerbeaufsichtsamt war nicht erreichbar - Telefonansage: wir arbeiten nur bis

Mehr lesen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.138 Sekunden

Suche

Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.