Text Size

Rechtzeitig zur Mobilisierung für die AntiAtom-Menschenkette in Thune am 14.9. sowie zur Bundestagswahl am 22.9.2013 erscheint die 10. Ausgabe mit allem, was die offizielle Rathauspolitik lieber nicht preisgibt und was auch die andere Zeitung in Braunschweig ihrer Leserschaft grundsätzliich vorenthält.

Auflage: 130.000 Exemplare, September 2013


Beispiel-Themen aus Unser-Braunschweig Nr. 10 :

- Eckert&Ziegler: Geschäfte mit englischem Atomschrott 
- Wegen Unfähigkeit: CDU-Kandidat Carsten Müller soll keine Sitzung mehr leiten
- Millionen-Grab Schloss-Museum
- OB verkündet Kehrtwende in Braunschweiger Privatisierungspolitik
- Schon wieder Schikanen am Braunschweiger Amtsgericht
- Snowden-Mahnwache: Junge BraunschweigerInnen engagieren sich für Bürgerfreiheiten
- Ehrung: die erste deutsche Ministerin, Minna Faßhauer, war Braunschweigerin
- Stadtverwaltung log Rat und Öffentlichkeit beim Hortentunnel an
- BIBS sorgt für mehr Transparenz
- Kanzlerfelder lieben ihren alten Supermarkt
- Braunschweigs Haushaltswunder war "Milchmädchenrechnung"
- Kufa e.V. : Kultur für alle ...   und Vieles mehr ....

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Suche