Text Size

Sonntag, 1.4.2012 Infostand des AK-Fracking auf dem Kohlmarkt

 

Samstag und verkaufsoffener Sonntag waren bzw. sind für den AK-Fracking der Start zur Mobilisierung einer größeren Öffentlichkeit.


Mitglieder des Arbeitskreises hatten sich am Samstag, 31.3., von 10:30 - 15:00 an den zwei Info-Ständen von BIBS und Piraten auf dem Kohlmarkt eingefunden.

Es wurden rd. 250 Hintergrundinformationen des Arbeitskreises "Mit Hochdruck und Chemikalien" an  die Passanten verteilt. Sowohl die Vorinformation der Leute als auch das Interesse, wie es denn nun in Braunschweig und landesweit in Niedersachsen mit Fracking weitergeht, waren groß.


Viele zeigten sich überrascht, dass auch nach einstimmiger Verabschiedung der Anti-Fracking-Resolution im Rat der Stadt Braunschweig die Öl/Gas-Konzerne mit dieser gefährlichen Technologien noch längst nicht ausgebremst sind. Sie benötigen nämlich kaum noch ein Mitwirken der betroffenen Kommunen, und in Braunschweig hatte die Stadtverwaltung unter OB Hoffmann bereits mit Schreiben vom 1.3.2006 und dann noch einmal am 18.11.2009 den Explorationsfirmen grundsätzlich grünes Licht erteilt.


Die Einsicht reift, dass das Thema Fracking wohl ein bedeutender Wahlprüfstein zur niedersächsischen Landtagswahl im Januar 2013 sein wird. Besucht auch die Homepage des AK-Fracking mit allen Hintergrundinfos und Terminen der nächsten Treffen.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Suche