Text Size

BIBS

Vor 100 Jahren: Braunschweigische Regimenter begehen Kriegsverbrechen in Roselies

Roselies wird niedergebrannt, Einwohner getötet und der Pastor exekutiert

Am 22. und 23. August 1914 begingen Braunschweigische Regimenter schwere Kriegsverbrechen im Roselies gegen die Zivilbevölkerung. 

Nicht einmal der Pfarrer des Ortes, Jos. Pollart, wurde verschont:  Am 23.8.1914 wurde er an die Wand gestellt und kurzerhand erschossen.

Das haben die Menschen bis heute nicht vergessen - dem wurde in und um Roselies am vergangenen Wochenende durch zahlreiche Gedenkveranstaltungen gedacht.

Ein öffentlich-rechtliches Nachrichtenportal Belgiens, Flanderninfo.be  berichtet am 24.8. über den Besuch aus Braunschweig.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Auftakt zur Oberbürgermeisterwahl auf dem Kohlmarkt

Wahlauftakt der Bürgerinitiativen am 19.4.2014 auf dem Kohlmarkt


Das Wetter passte, dementsprechend auch das strahlende Lächeln des BIBS-Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl am 25. Mai 2014.


Warum Wolgang Büchs wählen? Ganz einfach: es wird zwei Wahlgänge geben - keiner der antretenden sechs Kandidaten hat eine Chance, bereits im 1.Wahlgang am 25. Mai über die 50%-Marke zu kommen. Erst im 2. Wahlgang am 15.Juni fällt die Entscheidung zwischen den beiden Erstplazierten, wer der neue Oberbürgermeister Braunschweigs sein wird.

 

Im ersten Wahlgang rücken daher die Themen in den Vordergrund, und dafür steht der BIBS-Kandidat.

Alle anderen Mitbewerber in der Braunschweiger Politik  müssen auf die Vielfalt der Fragen und Vorschläge eingehen, wollen sie nicht schlecht aussehen.

 

"Unser-Braunschweig" erscheint mit der Ausgabe Nr. 11 am Samstag

 

Die Bürgerinitativen kommen  daher am Samstag, 26.April 2014, mit einer neuen Ausgabe ihrer Zeitung "Unser-Braunschweig" heraus.

Darin wieder eine Vielzahl von Themen, die im Rathaus, bei den Parteien und in den anderen Zeitungen der Stadt lieber nicht angerührt werden. Grund genug, gespannt zu sein und sich einzumischen.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

BIBS tritt mit eigener Kandidatur zur OB-Wahl im Mai 2014 an



Die Bürgerinitiative Braunschweig BIBS meldet:

Die Bürgerinitiative Braunschweig (BIBS) hat auf ihren Versammlungen am
16.09. sowie am 18.09.2013 folgenden Beschluß zur OB-Wahl im Mai 2014  
gefaßt:

"Die BIBS beschließt eine eigene OB-Kandidatur.
Die eigentliche KandidatInnen-Kür bleibt der einzuberufenden  
Aufstellungsversammlung vorbehalten.
In einer Presseerklärung soll diese grundsätzliche Positionierung
öffentlich bekannt gemacht werden ..."

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Ein kleines Jubiläum: Zeitung der BIBS Nr.10

Info-Stand zum Antikriegstag 2013 auf dem Kohlmarkt

Seit einer Woche läuft die Verteilung der bislang größten Auflage von 130.000 Stück der BIBS-Zeitung Nr.10  -   ein kleines Jubiläum !

Daher einige Informationen in eigener Sache: Seit im April 2009 die Bürgerinitiativen der Stadt Braunschweig mit einer eigenen Zeitung starteten, erhöhte sich die Auflage von 80.000 Exemplaren bei der Nr. 1 über 90.000, 105.000, 110.000, 120.000, 125.000 auf nunmehr 130 Tsd. Stück und nähert sich damit der maximalen Anzahl der überhaupt in Braunschweig gemeldeten Haushalte von 134.000.
Jede Ausgabe erfordert erhebliche Spendengelder, da die Zeitung völlig unkommerziell und werbefrei erstellt wird.

Von Anfang an war es erklärtes Ziel der BIBS, mit ihrer Zeitung über die Themen zu berichten, worüber von anderen Zeitungen und aus dem Rathaus nicht berichtet wird.
 Die Zeitung fand schnell Zuspruch und wird mittlerweile von 60-70 VerteilerInnen aus fast allen politischen Lagern der Stadt verteilt.

Es gab und gibt naturgemäß auch Gegner dieses Zeitungsprojektes: so kommentierte einst im April 2009 der CDU-Ratsherr Björn Hinrichs auf seiner Homepage: die hohe Auflage von 80.000 sei der letzte Aufschrei der BIBS kurz vor ihrer endgültigen Auflösung...

Es blieb bei diesem Wunschgedanken des Immobilien-Lobbyisten aus dem Kanada-Hause.
 

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Wahlkampf: Liberale Piraten - national starke "Liberale"

Wahlplakate am Radeklint

 

Da sage noch einer, die Wahlplakate seien nichtssagend...


Schon längst hatte sich die einst als liberales Korrektiv geschätzte FDP zur Lobby-Partei für Geldmacherei, Atomkraft und Gentechnik gehäutet. Nun geht sie national rechts auf Stimmenfang.

 

Um Abhörskandal, bürgerliche Freiheitsrechte und Schutz für den Whistleblower Edward Snowden kümmern sich derweil andere:

 

07.09.2013 Berlin

Freiheit statt Angst - Demonstration gegen den Überwachungswahn Vorratsdatenspeicherung, Prism, Tempora, Drohnen, Bestandsdatenauskunft, die elektronische Gesundheitskarte: Die Überwachung unseres Lebens wird immer lückenloser. Der Staat und die Wirtschaft rastern uns, werten uns aus und dringen immer mehr in unsere Privatsphäre ein. Dagegen soll demonstriert werden - am 7. September in Berlin. Die Demonstration “Freiheit statt Angst” wird von einem breiten Bündnis aus vielen Organisationen, Verbänden und Parteien, sowie vielen Helfern und Einzelunterstützern getragen. Die Auftaktkundgebung beginngt um 13 Uhr am Potsdamer Platz. Mehr Informationen gibt es auf www.freiheitstattangst.de

 

 

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Suche