Text Size

Asse

Braunschweiger Region gegen Atomenergie

Protestkundgebung am 14.3.2011 auf dem Kohlmarkt

 

Ausstieg irgendwann reicht nicht mehr, die sofortige Abschaltung aller Atomanlagen steht jetzt auf der Tagesordnung.


Noch vor gerade mal drei Wochen hatte eine Braunschweiger Ratsmehrheit am 22.02.2011 eine klare Positionierung gegen die Atompolitik in der Region Braunschweig mit den Stimmen von CDU und FDP niedergestimmt.

Siehe die zur Abstimmung gestellte Ratsvorlage.

Das geht nun nicht mehr.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Atomausstieg war gestern, jetzt ist Stilllegung angesagt

 

http://www.ag-schacht-konrad.de/

Atomausstieg war gestern, jetzt ist Stillegung angesagt !

 

Für 2011 zeichnet sich eine Forcierung der Auseinandersetzung in den Regionen und um die einzelnen Atomanlagen ab. Es wird weniger um abgeleitete Zahlen wie Laufzeiten und Stromkontingente gehen und mehr um die konkreten Gefahren jeder einzelnen Atomanlage. Es wird weniger um eine globale, langfristige Gesamtregelung auf Bundesebene und mehr um die akute Forderung an die Atomaufsicht in den Ländern gehen, die Atomanlagen unmittelbar stillzulegen. Für Anfang des Jahres war das Wiederanfahren von Krümmel angesagt, im März finden Aktionen im Vorfeld der Landtagswahl in Baden-Württemberg statt.

Atomexplosion in der Atomfabrik Majak 1957, Reaktorbrand in Winscale 1957, Gau in Harrisburg 1979, Super-Gau in Tschernobyl 1986, jetzt wieder Fukushima. Was soll noch passieren, bis endlich Konsequenzen folgen?

Es wird vorgeschlagen  für Montag, 18.00 Uhr zu einer spontanen Kundgebung in Braunschweig zusammenzukommen.

Bei KONRAD in Salzgitter wird es einen solchen Protest auch geben, in Wolfsburg findet um 18.30 Uhr der Montagsspaziergang statt. Schön wäre, wenn auch in Wolfenbüttel und anderen Orten in der Region etwas passieren würde.

Wer macht mit ? Wer sagt wem Bescheid ? - Ideen erwünscht. Was bis Sonntag, 12.00 Uhr feststeht, kann ich gebündelt der Presse mitteilen.

Bin heute erst wieder ab 18.00 Uhr on, ansonsten Tel. 0531 - 89 56 01

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

okerwASSEr - Braunschweig (v)erstrahlt

radioaktive Teilchen würden durch die Oker verbreitet

Auf dieses Gefahrenpotential wird mit einer Aktion am kommenden Samstag, dem 14. August 2010 auf der Oker beginnend an der Museumsbrücke hingewiesen.
Hier sind nochmal Ort und Zeit:

Die Aktion findet am Samstag, dem 14. August 2010 zwischen 20:30 Uhr und
22:00 Uhr am Abschnitt der Oker zwischen Museumstraße und Humboldtstraße
statt.

Der Bereich ist gut einsehbar und zugänglich z.B. vom Museum- und
Theaterpark aus.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Suche