Text Size

Flüchtlingssituation weiter sehr angespannt!

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
4 Jahre 11 Monate her - 4 Jahre 11 Monate her #10650 von Nachtschatten
Hier jetzt der 2. Teil des Erfahrungsberichts von Werner Heise, braunschweigRegional, vom 30. September 2015: "Undercover in Kralenriede: Ein Ladendieb und „Fuck you all “.

Der sich mit meinen täglichen Erfahrungen, beim einkaufen deckt!

Außer das mit dem Asylsuchenden, der an der Kasse bei Penny zusammengebrochen war.
Der Security Mitarbeiter versorgte wirklich sehr Hilfsbereit, den Asylbewerber!


Als wir beide, den Bauch des Mannes analysierten, kam eine offene große enzündete Bauchwunde zum Vorschein.

Zwar Ärztlich versorgt, aber doch enzündet.

Ein Anblick den ich so schnell nicht mehr vergessen werde!

Der Krankenwagen wurde von den VerkäuferInnen angerufen und kann dann auch bald zu Penny.
Der Mann mit der enzündeten, offenen Bauchwunde lagerte inszwischen auf der Ablage, wo eigentlich die Einkäufe eingepackt werden können.


Wir hier in Kralenriede Leben, mit der Auswirkungen der Flucht!

Das sich einige in Ihren friedlichen Leben gestört fühlen ist klar- wie man damit aber umgeht ist jeden selber überlassen :).

Dabei zeigt sich wie sozial Kompetet die Menschen wirklich sind.
Entweder mit Hitlergruß (der nach wie vor eine Strafttat ist!) oder Mitmenschlichlkeit!







Letzte Änderung: 4 Jahre 11 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
4 Jahre 11 Monate her - 4 Jahre 11 Monate her #10655 von Nachtschatten

1. Oktober 2015, "Kralenriede: Flüchtlingskind mit Schlagstock vertrieben?" von Jan Borner, regionalBraunschweig


Leider habe ich heute auch schon wieder eine abschätzige Bemerkung, von einem "Sicherheitssngestellten" bei Aldi gehört.

Dann hörte und sah ich auf den Parkplatz bei Penny 2 Männer, die sich lautstark auf Deutsch unterhielten als ich ca. 4m Entfernung vorbei ging, hörte ich wie der eine sagte" die sollte man einfach absaufen lassen...".
Wobei die beiden zu einer Gruppe dunkelhäutiger Männer schaute, die in der Sonne saßen, Bier tranken und sich laut unterhielten.
Der 2 Mann nickte und lachte dabei hönisch!

Ich habe Angst, wenn ich in Kralenriede einkaufen gehe- vor den Fremdenhass Kommentaren oder "Fremdenfeindlichen Witzen" und Nazis die sich langsam dort breitmachen!

Ich habe das Gefühl das aus ganz Braunschweig Nazis einkaufen gehen, um mal richtig "Hasskomentare" loslassen zu können und die Fremdenangst,- Hass zu schüren.


Mit geht es wie dem Augenzeugen, in den Artikel auf regionalbraunschweig:

"...Der Augenzeuge erklärte, dass er sich ärgere nicht sofort die Polizei alarmiert zu haben, sagte aber auch, dass er den Fall den Polizeikommissariat nun noch vortragen werde.
Er fügte hinzu: „Ich habe keine Angst vor den Flüchtlingen in Kralenriede, denen ich jeden Tag erneut begegne. Vielmehr habe ich Angst vor uns Deutschen!“



Und auch jetzt scheint der CDU in Braunschweig, langsam die Dringlichkeit zum Handeln aufzufallen :angry:.

3. Oktober 2015, "Landesaufnahmebehörde: CDU schlägt Alarm",
regionalbraunschweig.de/landesaufnahmebehoerde-cdu-schlaegt-alarm/

Auch wenn die Bundes CDU die falschen Signale aussendet und der AfD weitere Wähler verschafft.

Denn mit "Pegida" Gesetzen werden nur weiter Fremdenhass weiter befeuert, aber das sind keine Lösungen.
Und nicht alle sind "das Volk", noch heiße ich Volker :dry:.

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte ich nur noch über diese Christliche Demokratische "Volkspartei" lachen.
Wobei sich die Sozial Demokraten auch nicht gerade mit Ruhm bekleckern.

Naja, es bleiben ja noch die Piraten und Linken bei der nächsten Bundeswahl übrig.

Und hier auf regional Ebene, bleiben die BIBS wie immer wählbar!




[/size]
Letzte Änderung: 4 Jahre 11 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
4 Jahre 11 Monate her - 4 Jahre 11 Monate her #10661 von Nachtschatten

7. Oktober 2015, "Mehr Betreuer für junge Flüchtlinge gesucht", von Sina Rühland:

"...Das Braunschweiger Jugendamt hat den gesetzlichen Auftrag, die Inobhutnahme unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge sicherzustellen.

Aufgrund der steigenden Flüchtlingszahlen hat die Stadtverwaltung nun 32 Stellen ausgeschrieben und zur Besetzung freigegeben.

Aufgrund der steigenden Zahlen junger und unbegleiteter Schutzsuchender sind bereits zusätzliche Plätze im Kinder- und Jugend-schutzhaus Ölper und der Hebbelstraße eingerichtet worden.
Zudem wurden weitere städtische Liegenschaften in der Neuen Knochenhauer Straße und der Naumburgstraße auf ihre Eignung geprüft, um noch in 2015 beziehungsweise bis Sommer 2016 insgesamt jeweils 25 neue Plätze bereitzustellen....".

Zu den Artikel:http://regionalbraunschweig.de/mehr-betreuer-fuer-junge-fluechtlinge-gesucht/

Ich finde das ist bei den Flüchtlingszahlen, nur ein Tropfen auf einem heißen Stein ist!

Es werden auch ehrenamtl. Betreuer gesucht!


OB Markurth Bittet jetzt uns um Gedult und Verständnis.

Ich für mein Teil habe Verständis, aber keine Zeit&Gedult.


Denn andere BürgerInnen aus Braunschweig, haben kein Verständnis für die Flüchtlinge, in Kralenriede und machen mobil dagegen!

Je länger das dauert um so mehr zulauf bekommt die AfD !
Die meiner Meinung nach, die neue NPD ist :S.

Und das LAB ist mehr als doppelt so hoch belegt, wie vorgesehen.
Deshalb glaube ich das die Flüchtlinge, die dort bis zu 3 Monate zusammen eingefercht sind (Teilweise in Zelte) auch keine Zeit haben.

7. Oktober 2015, "Situation in Kralenriede: Markurth bittet um Geduld", von Sina Rühland: regionalbraunschweig.de/situation-in-kralenriede-markurth-bittet-um-geduld/

Bitte lieber PolitikerInnen handelt endlich!

Und Hr. OB Markurth sie sind ein Verwaltungsmensch, aber Bitte zeigen sie sic endlich kreativ und entschlußfreudig.





[/size]
Letzte Änderung: 4 Jahre 11 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
4 Jahre 11 Monate her #10669 von Nachtschatten

14. Oktober 2015, "Experten warnen vor Grippe-Gefahr für Flüchtlinge"
von Robert Braumann, regionalbraunschweig:


regionalbraunschweig.de/experten-warnen-vor-grippe-gefahr-fuer-fluechtlinge/


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
4 Jahre 10 Monate her - 4 Jahre 10 Monate her #10683 von Nachtschatten

"...Die Gruppe ART (Akzeptanz, Respekt,Tolleranz) aus Kralenriede/ Schuntersiedlung + DRK wollen ein interkulturelle Zentrum Kralenriede für LAB Bewohner + Anwohner in Kralenriede eröffnen.

Ich möchte jetzt mit ein paar Freundinnen einen Handarbeitsnachmittag nur für Frauen anbieten.

Wir suchen nun auf diesem Weg: Wolle, Stricknadeln, Häckelnadeln und Stickgarn und Stoff u.v.m.

Wir bitten diese Sachen bei der DRK Sprungbrett/ Kaufbar abzugeben.
drk-sprungbrett.de/

Bitte mit den deutlichen Hinweis darauf, das dieses für den Handarbeitsnachmittag in den interkulturellen Zentrum in Kralenriede ist....".

Zu den Geschenkgesuch bei Ebay Kleinanzeigen, Rubrik: "zu verschenken" oder "tauschen":
www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/die-gruppe-art-akzeptanz,-respekt,tolleranz-aus-kralenriede+drk/378257068-192-2464


Leider wollen Anwohner, die Begegnungsstätte gerichtlich verhindern:

23. Oktober 2015, "Kralenrieder will Begegnungstätte verhindern" von Robert Braumann, regionalBraunschweig:
regionalbraunschweig.de/eigentuemer-wollen-begegnungstaette-verhindern/






[/size]
Letzte Änderung: 4 Jahre 10 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nachtschatten
  • Nachtschattens Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
4 Jahre 10 Monate her - 4 Jahre 10 Monate her #10684 von Nachtschatten
Siehe Bitte:

Geschrieben von Uwe Meier auf Braunschweig-Spiegel am 24. Oktober 2015: www.braunschweig-spiegel.de/index.php/politik-2/allgemein/6316-respekt-herr-noske


"Gegenwind kurz vor Eröffnung"- Nachbarn wehren sich gegen Begegnungsstätte:
Von Marion Korth, 24.10.2015 auf NB:

www.unser38.de/braunschweig-innenstadt/politisches/gegenwind-kurz-vor-eroeffnung-d14236.html





Letzte Änderung: 4 Jahre 10 Monate her von Nachtschatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.196 Sekunden

Suche

Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.