Text Size

Presse

Ausgabe Nr. 11 der BIBS-Zeitung "Unser-Braunschweig" erschienen

Samstag, 26.4.2014 kam die Mai-Zeitung der Bürgerinitiativen auf den (Kohl)Markt

 

Inmitten von Tierschutz-Initiativen und Infoständen für vegetarische und vegane Ernährung startete die BIBS - Zeitungsverteilung.

Ausgabe Nr. 11, wieder  mit einer flächendeckenden Auflage von 130.000 Exemplaren greift damit in den Wahlkampf zur Oberbürgermeisterwahl am 25.Mai ein mit Themen aus dem Rathaus, worüber andere Zeitungen und Stadtverwaltung sowie die Parteien lieber schweigen.


Aus dem Inhalt:

- Giftblase in der City

- Angriffe auf die Mahnwache vor Eckert & Ziegler in Thune

- Eckert & Ziegler: Rostfässer vom Hof !

- Schadensbilanz nach 13 Jahren Privatisierungspolitik

- CDU-Kandidat Brandes täuscht beim Hortentunnel mit falschen Zahlen

- Grüner Umweltminister hilflos vor ASSE-Akten

- ADAC-Tricksereien unter CDU-Ratsherrn: "Herr Manlik, treten Sie vom Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft zurück!"

- Akteneinsichten zu Schulden: Kopien wurden zensiert, teils abgedeckt und geschwärzt

- Vorstellungen des BIBS-Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl: 125 Ideen für ein lebenswertes und liebenswertes Braunschweig ...

...und Vieles mehr.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Neue BIBS-Zeitung "Unser Braunschweig" Nr.10 erschienen

Rechtzeitig zur Mobilisierung für die AntiAtom-Menschenkette in Thune am 14.9. sowie zur Bundestagswahl am 22.9.2013 erscheint die 10. Ausgabe mit allem, was die offizielle Rathauspolitik lieber nicht preisgibt und was auch die andere Zeitung in Braunschweig ihrer Leserschaft grundsätzliich vorenthält.

Auflage: 130.000 Exemplare, September 2013


Beispiel-Themen aus Unser-Braunschweig Nr. 10 :

- Eckert&Ziegler: Geschäfte mit englischem Atomschrott 
- Wegen Unfähigkeit: CDU-Kandidat Carsten Müller soll keine Sitzung mehr leiten
- Millionen-Grab Schloss-Museum
- OB verkündet Kehrtwende in Braunschweiger Privatisierungspolitik
- Schon wieder Schikanen am Braunschweiger Amtsgericht
- Snowden-Mahnwache: Junge BraunschweigerInnen engagieren sich für Bürgerfreiheiten
- Ehrung: die erste deutsche Ministerin, Minna Faßhauer, war Braunschweigerin
- Stadtverwaltung log Rat und Öffentlichkeit beim Hortentunnel an
- BIBS sorgt für mehr Transparenz
- Kanzlerfelder lieben ihren alten Supermarkt
- Braunschweigs Haushaltswunder war "Milchmädchenrechnung"
- Kufa e.V. : Kultur für alle ...   und Vieles mehr ....

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Ausgabe Nr. 9 von "Unser-Braunschweig" ist erschienen

Unser-Braunschweig, Ausgabe Nr.9 - Mai 2013

 

Auflage: 125.000, ohne Werbung, an alle Haushalte

Hier die online-Ausgabe.


Aus dem Inhalt:


- Aufruf: Atomanlagen raus aus dem Wohngebiet

- BRAVO!? Platz für 1600 Parkplätze aber kein Platz für Radfahrwege
- Hoffmann und Chefredakteur Maus

- Fernwärme um rd. ein Drittel teurer als in Hannover

- Amtsgericht hat Probleme im Umgang mit der Öffentlichkeit

- Bundeswehr-Düsenjäger im Tiefflug über Atomanlagen und Lessing-Gymnasium

- OB griff zugunsten von Borek in ein laufendes Gerichtsverfahren ein

- Reportage: Eichtal zwischen Yuppie-Ghetto und Kleine-Leute-Viertel

- Jezt schlägt´s aber 13!  Stadt sucht die Braunschweiger "Lady Di"

u.v.m.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Neues von Radio38

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat das Verwaltungsgericht Braunschweig schon 
am 30.8.2012 beschlossen, dass die Klage eines unterlegenen Bewerbers für die
Zuteilung einer UKW-Frequenz durch die NLM aufschiebende Wirkung hat. Das Gericht befand, dass der Zuweisungsbescheid der NLM vom 13.7.2012 sich
im Hauptsacheverfahren aller Voraussicht nach als rechtswidrig erweisen wird. Grund: Die NLM hat bei der Zuweisung das Auswahlkriterium der Anbietervielfalt nicht
zutreffend erfasst. Für nicht Eingeweihte: Es geht hauptsächlich um die "Braunschweiger Zeitung", die 43% Anteile an "Radio38"
gehabt hätte und schon im Printbereich eine marktbeherrschende Stellung in
Braunschweig hat.
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Ausgabe Nr. 8 von "Unser-Braunschweig" erschienen

Neue Ausgabe der BI-Zeitung  Unser-Braunschweig

 

------>>     Hier auch online verfügbar <<-----


Diesmal mit den Themen-Schwerpunkten  FBZ-Debatte und "Schwarzer Filz" im Rathaus.

 

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

- Eckert&Ziegler, Thune:  Lücken bei Kernbrennstoffen

- Fehlende Mädchengeburten

- Fracking: "Wilder Westen"  in Niedersachsen

- Nach Flughafenausbau: Verkehrschaos im Norden

- Privatisierte Stadtgestaltung: Trojanische Geschenke

- städtische Plätze: Kult-Stätten für Kreuzritter und Richard Borek?

- Stadt und Borek 35mal verquickt

- Verbotene Geschäfte: "So rettete ich mein Vermögen"

- Jetzt schlägt´s 13: Operettenhafter Monarchismus

- Rathaus intim: Verborgene Karriere im Klärwerk

- FBZ-Diskussion: Wem gehört die Stadt?

- Märchen vom fliegenden Simulator

- Interview mit Christos Pantazis zur nötigen Änderung des Schulgesetzes in Niedersachsen.

- Vorstellung des Netzwerkes Gemeinsam Wohnen,  Braunschweig.

 


 

 

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Suche

Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.