Text Size

Politik in BS

Hipp-hipp hurra, hurra, hurra... Traditionspflege im besten Sinne?

Hipp-hipp hurra, hurra, hurra ... Traditionspflege im besten Sinne?

 

Der Anlaß war vielleicht nicht ganz der Grund für das inszenierte Brimborium. Jedenfalls ging es zumindest wohl nur vordergründig um Menschen in Not, die nach Henning Borek ja auch "immer schwerer" zu finden seien (BZ, 9.2.2012).


Dafür blieb  umsomehr Raum  für die Herren Borek und und OB Hoffmann, über "Traditionspflege im besten Sinne" zu erzählen. Was man dabei im Auge hat, darüber schreibt  Henning Noske, Chef der Lokalredaktion ganz freimütig:


"`Hipp-hipp hurra, hurra, hurra´, erklang der Ruf der mehr als 200 Gäste zu Ehren des Gründungs-Herzogs Carl Wilhelm Ferdinand. Mit Prinz Heinrich von Hannover wurde ein leibhaftiger Nachfahre des Herzogs besonders herzlich begrüßt."

Und in der Bildunterschrift: "Das Herzoglich Braunschweigische Feldkorps umrahmte die Veranstaltung stimmungsvoll."


Carl Wilhelm Ferdinand ? War das nicht der Fürst, der mit einer preußisch-österreichischen Armee im Jahre 1792 gegen die (bürgerliche) französische Revolution zu Felde zog?

Überliefert wurde über diesen Autokraten eher Unrühmliches, demnach drohte er der Stadt Paris mit "militärischer Exekution" und dem "gänzlichen Ruine", wenn nicht sofort der König in Paris wiedereingesetzt würde.

 

Man braucht nur wenig Phantasie, um den Traditions-Brückenschlag ins nächste Jahr zu erahnen. Nächstes Jahr soll mit viel finanziellem Aufwand die Hundert-Jahr-Feier der letzten Fürstenhochzeit in Braunschweig gefeiert werden.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

CDU auf dem Wege der Besserung?

Quelle: www.fotolia.com

 

Nach der Kommunalwahl 2011 ist die Mehrheit von CDU/FDP im Rat der Stadt Braunschweig Vergangenheit. Auch in den 19 Stadtbezirken stellt die CDU gerade mal noch einen Stadtbezirksbürgermeister. Übt sich die CDU deswegen nun in Demut und sucht nach einem angemessenen Demokratieverständnis?

 

Weiterlesen: CDU auf dem Wege der Besserung?

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Schöne Bescherung in Braunschweig

Gebührenerhöhungen für die Bürger - himmlische Geschenke für ALBA und Veolia

 

Schöne Bescherung? Ja, sicherlich für die Konzerne ALBA und Veolia, aber für die Bürgerinnen und Bürger Braunschweigs?

Pünklich zum Fest sollen die Abwasser- und Niederschlagswassergebühren um 2,9 bzw. 4,4% erhöht werden, die Müllgebühren um 2,7 %, die Straßenreinigungsgebühren sollen um durchschnittlich 1,8 % steigen.

 

776.000 € jährlich mehr für ALBA und veolia

 

Die Privatisierungsverträge machens möglich. Dort hat die Stadt eine sogenannte  "Indexanpassung" für ALBA und Veolia unterschrieben, wonach jedes Jahr eine "Anpassung an die Preisentwicklung bei den Personal- und Sachkosten" vorgesehen ist.


Wer nun aber denken mag, das käme  z.B. den schwer arbeitenden Müllmännern zugute, sieht sich getäuscht...

Weiterlesen: Schöne Bescherung in Braunschweig

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Zweite Zeitung mit unabhängiger Berichterstattung?


Neben der periodisch in einer Auflage von 120.000 Exemplaren erscheinenden Zeitung „Unser-Braunschweig“ der Bürgerinitiative Braunschweig (BIBS) fehlt in Braunschweig eine weitere unabhängige und bürgernahe Zeitung als Tagesblatt. Die Mäzenin und die Redakteure der neu gegründete Zeitung TagesWoche in der Stadt Basel/Schweiz machen vor, wie so etwas geht.

Weiterlesen: Zweite Zeitung mit unabhängiger Berichterstattung?

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Schloss-Carrée: BIBS-Fraktion will nachträgliche Förderung noch stoppen

Städtische Förderung für Schloss-Carrée: Nein oder doch lieber Ja ?

 

Merkwürdige Wendungen nimmt das kostspielige Förderprojekt, seit (rein zufällig) die Öffentlichkeit davon erfahren hat (siehe hier im Forum am 12.10.2011: "390 Tsd.€ nachträgliche Belohnung für den Vernichter des historischen Platanen-Hügels").


Ein Ausschussmitglied des nichtöffentlichen Beschluss-Gremiums "erklärte", andere "kritisieren" und "monieren".

Die öffentliche Diskussion eröffnet nun die Möglichkeit, das ganze doch noch zu stoppen,

da die finanziellen Mittel ja erst mit dem Haushalt 2012 beschlossen werden müssten und die Förderung immer vorbehaltlich vorhandener Mittel erfolgt.
Darauf zielt jetzt der Vorstoß der BIBS-Fraktion ab:

Braunschweig, 20. Oktober 2011
Keine städtischen Mittel für das Schloss-Carrée
Die BIBS-Fraktion fordert, dass für das Schloss-Carrée ...

Weiterlesen: Schloss-Carrée: BIBS-Fraktion will nachträgliche Förderung noch stoppen

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Suche